Außenwirtschaft

Bedeutung der Dienstleistungen und des Dienstleistungshandels

​Der EU-Dienstleistungshandel ist für 30 Prozent des EU-Außenhandels verantwortlich und auf Dienst­leistungen entfallen rund 60 Prozent der ausländischen Direktinvestitionsbestände der EU. Die derzeitigen TiSA-Verhandlungsteilnehmer decken zwei Drittel des globalen grenzüber­schrei­tenden Dienstleistungshandels ab. Unbestritten ist außerdem die Bedeutung effizienter Dienstleistungserbringung für Warenproduktion und -ex­port. Dienstleistungen fließen nämlich in erheblichem Ausmaß als Vor- und Nachleistungen in die Produktion ein und stellen oft einen wesentlichen Teil des Warenwertes dar.

Kontakt

Abteilung "Multilaterale und EU-Handelspolitik": post.c23@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 23.03.2018 12:53