Außenwirtschaft

Der TRIGOS

Mit dem TRIGOS – Österreichs Auszeichnung für Corporate Social Responsibility (CSR) – werden seit 2004 österreichische Vorzeigeunternehmen für ihr herausragendes gesellschaftliches und ökologisches Engagement prämiert. Das Wirtschaftsministerium unterstützte dieses Projekt von Anfang an.

Ziel des TRIGOS ist es, die besten und wirksamsten CSR-Aktivitäten österreichischer Unternehmen zu prämieren und die Erfolgsmodelle einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Die Träger des TRIGOS sind Caritas, GLOBAL 2000, Industriellenvereinigung (IV), Österreichisches Rotes Kreuz, respACT – austrian business council for sustainable development, Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Der TRIGOS Österreich 2018

250 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft verfolgten am 27. Juni 2018 mit Spannung die Verleihung des TRIGOS - Österreichs Auszeichnung für Wirtschaften mit Verantwortung. Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen, der den Ehrenschutz der Gala übernahm, und Bundesministerin Dr. Margarete Schramböck, die eine Videogrußbotschaft sandte, betonten ihre Wertschätzung gegenüber allen Unternehmen, die zur österreichischen Zukunftsfähigkeit beitragen.  

Die Gewinnerunternehmen des TRIGOS 2018 zeichnen sich durch Verankerung von verantwortungsvollem Handeln im Kerngeschäft, innovative Initiativen, Maßnahmen und Projekte, die über den „state of the art" hinausgehen sowie durch Beiträge zu den globalen Nachhaltigkeitszielen der UNO – den Sustainable Development Goals (SDGs) – aus. Fairphone-Gründer und CEO, Bas van Abel, erhielt den erstmals vergebenen TRIGOS-Ehrenpreis für besonderes Engagement im Bereich Verantwortung und Zukunftsfähigkeit. 

Das sind die Gewinner des TRIGOS Österreich 2018

Eine ExpertInnenjury nominierte aus 125 Einreichungen insgesamt 15 Unternehmen, woraus je TRIGOS-Kategorie ein Gewinner ausgezeichnet wurde. 

Kategorie „Vorbildliche Projekte"

Sto Ges.m.b.H – für das alternative Fassadensystem StoSystain®, das sich problemlos zerlegen und in Baustoffe rückführen lässt, womit Ressourcen geschont werden – www.sto.at

Kategorie „MitarbeiterInnen-Initiativen"      

Habibi & Hawara Restaurantbetriebs-GmbH – für eine kompetente, optimistische, funktionierende und schmackhafte Antwort auf die Frage, wie gelungene Integration aussehen kann – www.habibi.at

Kategorie „Internationales Engagement"

CONA Entwicklungs-und Handels GmbH – für den Export von Trocknungsanlagen aus nachwachsenden Rohstoffen in Entwicklungsländer, gekoppelt mit Schulung und Unterstützung der KundInnen in Unternehmensbildung und Führung – www.cona.at

Kategorie „Regionale Wertschaffung"

Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald eGen – für ein Sharing-Konzept mit Elektrofahrzeugen, das umweltverträgliche Fortbewegung im ländlichen Raum maßgeblich vorantreibt – www.donau-boehmerwald.info

Kategorie „Social Innovation & Future Challenges"

Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG – für ihr Social Banking Programm, das Gruppen anspricht, die bisher keinen oder nur erschwerten Zugang zu Bankdienstleistungen hatten – www.sparkasse.at/erstebank

TRIGOS Regional

Die Auszeichnung TRIGOS Regional gibt es seit dem Jahr 2005 auch in den Bundesländern. Vorbildhafte Unternehmen haben damit die Möglichkeit, nicht nur auf Bundesebene mit dem TRIGOS Österreich, sondern auch regional ausgezeichnet zu werden.

Kontakt

Abteilung "Export- und Investitionspolitik": post.c25@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 29.06.2018 15:09