Berufsausbildung

Lehre fördern

​Im Rahmen der betrieblichen Lehrstellenförderung gemäß dem Berufsausbildungsgesetz (BAG) werden Unterstützungsleistungen für Lehrbetriebe und Lehrlinge zur Verfügung gestellt. Grundlage der Fördermaßnahmen sind die Richtlinie gemäß § 19c Abs. 1 Z 1-7 BAG und die Richtlinie gemäß § 19c Abs. 1 Z 8 BAG.

Förderungen:

  • Basisförderung
  • Zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen
  • Weiterbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder
  • Ersatz der Lehrlingsentschädigung bei Lehre mit Matura
  • Ersatz der Lehrlingsentschädigung bei Auslandspraktika und Sprachaufenthalten
  • Kurse für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten
  • Zusätzlicher Besuch von Berufsschulstufen
  • Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung
  • Ausgezeichnete und gute Lehrabschlussprüfungen
  • Lehrlingsausbildung für Erwachsene
  • Prämie für die Ausbildung von Lehrlingen aus überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen

Die Förderungen können bei den Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern beantragt werden.

Weitere Informationen zu den einzelnen Förderarten (Fördervoraussetzungen; Kontakte) finden Sie unter http://www.lehre-foerdern.at.

Unterstützungsleistungen und Angebote:

Förderschienen:

  1. Unterstützung der Integration in die betriebliche Ausbildung und in den Arbeitsmarkt
  2. Unterstützung von Qualitätsmanagement und Innovation in der betrieblichen Ausbildung
  3. Unterstützung des gleichmäßigen Zugangs von jungen Frauen und jungen Männern zur Ausbildung

Detaillierte Auskünfte und Beratung zum Förderprogramm erhalten Sie beim Projektbüro der betrieblichen Lehrstellenförderung, im Folder "Projektförderungen rund um die Lehre" und auf der Website www.projektfoerderung-lehre.at.