Berufsausbildung

Staatliche Auszeichnung gem. § 30a BAG

Die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort kann Unternehmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung von Lehrlingen und im Lehrlingswesen Verdienste um die österreichische Wirtschaft erworben haben, die Auszeichnung "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" verleihen.

Diese Auszeichnung berechtigt das Unternehmen, im geschäftlichen Verkehr das Wappen der Republik Österreich (Bundeswappen) mit dem Hinweis "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" als Kopfdruck auf Geschäftspapieren, auf Druckschriften und Verlautbarungen sowie in der äußeren Geschäftsbezeichnung und in sonstigen Ankündigungen zu führen. Diese  Auszeichnung ist ein besonderes Qualitätssiegel im Bereich der Ausbildung junger Menschen und zeigt den Beitrag, den diese Unternehmen für die Zukunft sowohl der Jugendlichen als auch der Wirtschaft in Österreich leisten.

Bundeswappen mit Zusatz "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" 

Die Verleihung erfolgt nach einstimmigem Beschluss des Landes-Berufsausbildungsbeirates und kann bei der Lehrlingsstelle des jeweiligen Bundeslandes angeregt werden.

Am 13. November 2018 verlieh Wirtschaftsministerin Dr. Margarete Schramböck die Auszeichnung „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" an 33 weitere Lehrbetriebe.  

   Margarete Schramböck bei der Staatlichen Auszeichnung gem. § 30a BAG

Die seit 1993 ausgezeichneten Ausbildungsbetriebe finden Sie unter:

Liste der staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetriebe.pdf

Kontakt

Berufsausbildung/Lehrlingsausbildung: post.i4@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 22.11.2018 14:33