Digitalisierung & E-Government

Cybersecurity

​Angriffe auf Computer, Smartphones und Co. nehmen laufend zu und werden immer professioneller. Laut einer Studie des Centers for Strategic and International Studies (CSIS) beträgt der Schaden durch Cyberkriminalität für die globale Wirtschaft mittlerweile 600 Mrd. Dollar (490 Mrd. Euro) pro Jahr.

Auch die Kriminalitätsstatistik des Bundeskriminalamts bestätigt den Trend in Richtung Cyberkriminalität. Sie zählt mittlerweile zu den fünf Kriminalitätsfeldern mit dem größten Einfluss auf das Sicherheitsempfinden der Gesellschaft.  

Um diesem Trend entgegenzuwirken, sind neben technischen und organisatorischen Maßnahmen vor allem mehr Sicherheitsbewusstsein und digitale Bildung der betroffenen Zielgruppen notwendig. Zu diesem Zweck wurde im Februar 2013 das IKT-Sicherheitsportal – erreichbar unter https://www.onlinesicherheit.gv.at/ – ins Leben gerufen. Durch einen Schulterschluss von Verwaltung und Wirtschaft mit insgesamt 40 Kooperationspartnern wurde damit ein zentrales Internetportal geschaffen, das sich ausschließlich mit Themen rund um die Sicherheit in der digitalen Welt beschäftigt und in dieser Form einzigartig ist.  

Das umfangreiche Serviceangebot richtet sich sowohl an Einsteigerinnen und Einsteiger als auch an Expertinnen und Experten und enthält unter anderem Informationen über Risiken im Internet, Rat und Hilfe zur sicheren Nutzung von Computer, Smartphones etc. sowie weiterführende Informationen und Kontaktdaten von Hotlines und Meldestellen für den Ernstfall – garantiert unabhängig und fundiert.  

Das IKT-Sicherheitsportal ist eine strategische Maßnahme der Nationalen IKT-Sicherheitsstrategie und der Österreichischen Strategie für Cyber-Sicherheit zur Förderung und nachhaltigen Stärkung der IKT- und Cyber-Sicherheitskultur in Österreich.

Letzte Änderung am: 11.04.2019 16:25