Energie & Bergbau

Hocheffiziente KWK und Fernwärme-Potenziale

​Die Bereitstellung von Wärme erfordert einen sehr hohen Energieaufwand, der noch immer zu einem wesentlichen Anteil auf Basis fossiler Energieträger erfolgt. Zur Steigerung der Effizienz der Bereitstellung von Raumheizung und Warmwasser wurden in den letzten Jahrzehnten große Investitionen in Fernwärmenetze und Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) Anlagen getätigt, die anfallende Wärme (die sonst nur in die Umwelt abgegeben würde) nutzen. Damit wird nicht nur Primärenergie in Form von Erdgas, Kohle usw. eingespart und damit die Importabhängigkeit verringert, auch der Ausstoß von Klimarelevanten Gasen und Luftschadstoffen wurde massiv gesenkt. Die gemäß Artikel 14 der Energieeffizienzrichtlinie geforderte Bewertung des noch bestehenden Potentials an hocheffizienter KWK und Fernwärme wurde von der Technischen Universität Wien in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen ECOFYS erstellt. Sowohl der Endbericht als auch die erstellte interaktive Karte sind im Internet unter www.austrian-heatmap.gv.at veröffentlicht.

Kontakt

Abteilung Erneuerbare Energien, Elektrische Energie und Fernwärme inklusive Kraft-Wärme-Kopplung: post.III5@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 04.02.2016 12:53