Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Interessentensuche extern; Abt. I/B/6, Analytiker/-in bzw. Organisator/-in

Informationen zur nachzubesetzenden Stelle:

Dienststelle/Dienstort: BMDW; Wien
Organisationseinheit: Abteilung I/B/6 – "E-Government Bund/Verwaltung"
Funktion: Analytiker/-in bzw. Organisator/-in
Arbeitsplatzwertigkeit: ADV SV3
Dauer der Tätigkeit: Ersatzkraft, befristet auf 8 Monate
Kontaktperson für Interessenten: Mag. Sophie SCHMIDT
Telefon: 01 71100/805385
Bewerbungsadresse: Abteilung Präs/A/8 – Personalwesen, Stubenring 1, 1010 Wien
Ende der Frist: 23. Juni 2021

Stellenbeschreibung:

Betreuung von bundesinternen IT-Projekten, insbesondere den elektronischen Akt (ELAK):

  • Analyse von Ist-Zustand und Benutzeranforderungen
  • Erstellung von Grob-, Fein- und Detailkonzepten
  • Qualitätssicherung, Testplanung, Durchführung von Tests bei Hotfixes, neuen Releases sowie bei der Einführung neuer Produkte
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Dokumentationen und Schulungsunterlagen
  • 2nd und 3rd Level Support (Analyse von Problemen und Behebung von Fehlern im ELAK)
  • Koordination, Kontrolle und Abnahme von externen erbrachten Leistungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Mitarbeit bei der Evaluierung und Bewertung von Anboten
  • Mitarbeit beim Erstellen von Zuschlagsempfehlungen
  • Vertrags- und Rechnungsprüfung vergebener Leistungen
  • Analyse und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen von Geschäftsprozessen von Organisationseinheiten sowie Dokumentation, Implementierung und Wartung derselben in Form von Prozessdefinitionen und Vorlagen

Anforderungsprofil für Interessent/-innen:

Formalvoraussetzungen:

Österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt, Unbescholtenheit

Ausbildung:

Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium in einem Fach der Informationstechnologie (mindestens Diplom- oder Mastergrad) oder Reifeprüfung mit vergleichbarer langjähriger Berufserfahrung auf dem Gebiet der Informationstechnologie

Besondere Fähigkeiten und Kenntnisse:

Folgende Kenntnisse sind von Vorteil: Kenntnisse im Bereich des elektronischen Aktenwesens; Kenntnisse im Bereich des E-Governments; Kenntnisse im Bereich Amtssignatur, elektronische Signatur und elektronische (duale) Zustellung; Kenntnisse von Methoden des Projektmanagements und deren Anwendung, vorzugsweise nach der PMA Methode; Erfahrung als Projektleiter und Projektmitarbeiter; Kenntnisse über Präsentations- und Schulungstechniken; Fähigkeit, Datenschutzverletzungen zu erkennen und zu bewerten; Kenntnisse der Strukturen und Abläufe in der österreichischen Bundesverwaltung

Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit; Genauigkeit und Verlässlichkeit; Kooperationsfähigkeit; Team- und Kommunikationsfähigkeit; Verhandlungs­­geschick; Organisations­fähigkeit; Flexibilität und Einsatzbereitschaft; Fähigkeit zu vernetztem und analytischem Denken; rasche Auffassungsgabe; Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung

Gute Kenntnisse der englischen Sprache

EDV-Anwenderkenntnisse: 

Sehr gute Kenntnisse betreffend Microsoft Office Produkte; Open Source Office Produkte; XML und XML-Schemata; Kenntnisse über Softwareengineeringmethoden von strukturierten und objektorientierten Entwicklungsumgebungen objektorientierten Entwicklungsumgebungen

Sonstige Bemerkungen: 

Das Dienstverhältnis wird zunächst auf 8 Monate befristet eingegangen. Innerhalb dieses Zeitraumes kann das Dienstverhältnis bei entsprechenden Verwendungserfolg in ein unbefristetes Dienstverhältnis umgewandelt werden.

Das Monatsentgelt beträgt mindestens EUR 3.466,7 brutto (ADV SV3). Dieser Betrag kann sich auf Grundlage der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Bezugs- bzw. Entlohnungsbestandteile erhöhen. Während der Ausbildungsphase ist der Monatsbezug/das Monatsentgelt niedriger.

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ist bemüht, den Anteil von Frauen in höherwertigen Verwendungen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Gem. § 11c B-GlBG werden Bewerberinnen, die für die angestrebte Verwendung (Funktion) gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bitte übermitteln Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) per Email an personalabteilung@bmdw.gv.at oder in Papierform an die Personalabteilung des BMDW, Abteilung Präs/A/8, Stubenring 1, 1010 Wien. Die Bewerbungen haben bis zum Ende der Bewerbungsfrist bei der Abteilung Präs/A/8 einzulangen.