Ministerium

Das Ministerium

Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ist Dr. Margarete Schramböck.

Ziel des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ist es, die positive Entwicklung des Wirtschaftsstandortes weiter voran zu treiben, die Chancen der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft aktiv zu nutzen und Unternehmertum zu forcieren. Die Aufgaben des Ministeriums werden von den einzelnen Sektionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten wahrgenommen.

Digitalisierung und E-Government

Zu den Aufgabenbereichen des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort zählen die umfassenden Angebote des Bereichs E-Government, die Gesamtkoordination des E-Government sowie die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft in Österreich.

Wirtschaftspolitik, Innovation und Technologie

Das Ziel des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ist es, den Wirtschafsstandort Österreich weiter zu verbessern, Wachstum zu forcieren und einen stabilen Aufschwung sicherzustellen. Um die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes zu erhöhen, werden seitens der Sektion II - Wirtschaftsstandort, Innovation und Internationalisierung- Maßnahmen gesetzt die unter anderem zur Verbesserung eines unternehmensfreundlichen Umfeldes beitragen.

Damit die österreichischen Exporteure und Investoren auch unter schwierigen internationalen Wettbewerbsbedingungen erfolgreich sein können werden sie mit der Internationalisierungsoffensive unterstützt. 

Die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Unternehmen und damit deren Beschäftigungspotential ist in Österreich ebenso wie in ganz Europa ein zentrales Thema. Diese hängt in hohem Maße von der Qualität der Aktivitäten im Bereich Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation ab. Für das BMDW ist es daher wichtig, Investitionen in Forschung, Entwicklung und Innovation weiter voranzutreiben und die entsprechenden Rahmenbedingungen zur Stärkung der österreichischen Unternehmen (und hier vor allem die Kleinen und Mittleren Unternehmen) zu schaffen. Dabei steht ein abgestimmtes Portfolio an Programmen, Initiativen und Netzwerken zur Verfügung.

EU und internationale Marktstrategien

Österreich profitiert als eines der führenden Exportländer der Welt von den Vorteilen eines offenen und regelbasierten Welthandelssystems. Wesentlicher Motor für diese gute Entwicklung ist die aktive Teilnahme am EU Binnenmarkt und dem Prozess der europäischen Integration. Im Bereich der gemeinsamen Handelspolitik der EU kann Österreich handelspolitische Ziele auf globaler Ebene aktiv mitgestalten. Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort entwickelt daher internationale Marktstrategien, die sich auf außenwirtschaftlich relevante Daten und Analysen stützen. Ebenfalls im Ministerium angesiedelt sind die Bereiche der Außenwirtschaftskontrolle, EU-Beihilfenrecht, Wettbewerbspolitik und Wettbewerbsrecht, Außenwirtschaftsrecht und Legistik sowie die Vertretung bei der OECD und Nachhaltigkeitsthemen."

Nationale Marktstrategien

Schlüsselfaktoren für den Erfolg der Unternehmen sind insbesondere Innovationsfähigkeit, die Qualifikation der Fachkräfte sowie faire Rahmenbedingungen für den Wettbewerb. Die Sektion IV „Nationale Marktstrategien" hat einen Fokus auf Gewerberecht, berufliche Aus- und Weiterbildung und Fachkräfte sowie Aufgaben des Norm-, Eich- und Vermessungswesens.

Kulturelles Erbe

Das BMDW ist gemeinsam mit der Burghauptmannschaft Österreich und der Bundesmobilienverwaltung für die Erhaltung und Nutzung zahlreicher bedeutender, historischer und touristisch wertvoller Gebäude und Kulturgüter zuständig. Wir bewahren, beleben und entwickeln Österreichs einzigartige Kulturgüter, Immobilien und Mobilien, Plätze und Parkanlagen von staatspolitischem, kulturellem und touristischem Wert, mit den Hilfsmitteln des digitalen Zeitalters. Darunter fallen unter anderem das Schloss Schönbrunn, der Tiergarten Schönbrunn und die Marchfeldschlösser und das Hofmobiliendepot. Wir arbeiten im direkten Blickfeld der Öffentlichkeit und tragen damit auch in Zukunft zur Identität und Präsentation Österreichs bei. Aufgrund unserer Expertise sind wir insbesondere in den Bereichen der Bautechnik und Möbelkonservierung ein kompetenter Ansprechpartner und bieten kundenorientierte Serviceleistungen.

Kontakt

Bürgerservice: service@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 26.03.2019 11:06