Nationale Marktstrategien

Abfragen GISA - Schnittstelle

​​Öffentliches GISA-Schnittstellenservice

Mit der kostenlosen öffentlichen Abfrage des Gewerbeinformationssystems Austria (GISA) werden entsprechend § 365e Abs. 4 GewO 1994 die öffentlichen GISA-Informationen kostenlos zur Abfrage im Internet unentgeltlich bereitgestellt. Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und die Kooperationsgemeinschaft GISA haben sich entschlossen, nunmehr in einem weiteren Schritt auch ein Schnittstellenservice zu etablieren, mittels welchem eine Abfrage auch automationsunterstützt vorgenommen werden kann. Die Beschreibung der Schnittstelle steht Ihnen zum Download zur Verfügung.

Schnittstellenbeschreibung 

Aktuelle Version der Schnittstelle: V1.0.0

Bitte beachten Sie aber, dass die Verwendung des Schnittstellenservice unter den nachfolgend angeführten Nutzungsbedingungen und nach Maßgabe und unter Vorbehalt der folgenden Informationen zu erfolgen hat.

Allgemeine Nutzungsbedingungen

  1. Für die Verwendung der Schnittstelle sind keine Gebühren oder Kosten zu entrichten.
  2. Die Weiterverwendung der Informationen, welche über diese Schnittstelle bezogen werden, unterliegen keinem Lizenzvorbehalt. Die Verwendung der Schnittstelle ist auch für kommerzielle Zwecke ausdrücklich zulässig. Es wird aber darauf hingewiesen, dass Betreiber von IT-Systemen, welche eine Anbindung an die Schnittstelle vornehmen, dafür verantwortlich sind, dass die von ihnen verarbeiteten Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und den sonstigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen vorgenommen werden. Aus der Verwendung der Schnittstelle kann daher kein besonderer Rechtsanspruch abgeleitet werden, dass die über die Schnittstelle bezogenen Daten aus dem alleinigen Grund der Verfügbarkeit der Schnittstelle verarbeitet oder weiterverarbeitet werden dürfen.
  3. Sie nehmen zur Kenntnis, dass datenschutzrechtliche Ansprüche von Personen, deren Dateninformationen Sie verarbeiten oder weiterverwenden, gegenüber Ihnen als Verwender der Schnittstelle und Verarbeiter oder Weiterverarbeiter von Daten unberührt bleiben.
  4. Mit dem Verwenden der Schnittstelle erklären Sie sich ausdrücklich einverstanden,
    1.  dass Sie Daten nur nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung und der sonstigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen verarbeiten, und
    2. dass Sie betroffenen Personen, welche an Sie nach gemäß der Datenschutzgrundverordnung und den sonstigen datenschutzrechtlichen Begehren hinsichtlich der Verarbeitung von Daten in Ihren IT-Anwendungen richten, in den entsprechenden Verfahren nicht entgegenhalten, dass Sie aufgrund der Verwendung der öffentlichen Schnittstelle in besonderer Weise ermächtigt sind, berechtigten Begehren auf Auskunft oder auf Entfernung von bei Ihnen verarbeiteten Daten nicht nachzukommen.
  5. Sie nehmen zur Kenntnis, dass dieses Schnittstellenservice ein freiwilliges Zusatzservice der Kooperationsgemeinschaft GISA ist und kein Rechtsanspruch gegen die Republik Österreich oder eine andere an der Kooperationsgemeinschaft GISA beteiligten Gebietskörperschaft besteht, dass dieses Service auf Dauer oder mit einer bestimmten Mindesterreichbarkeitszeit zur Verfügung gestellt wird. In diesem Sinne besteht auch kein Rechtsanspruch darauf, dass die technische Spezifikation der Schnittstelle geändert wird oder unverändert bleibt. Die Kooperationsgemeinschaft GISA behält sich ausdrücklich vor, den Betrieb der Schnittstelle auch ohne öffentliche Angabe von Gründen einzustellen.
  6. Sie erklären sich durch die Verwendung der Schnittstelle damit einverstanden, dass kein Anspruch auf Haftung der Republik Österreich oder einer anderen an der Kooperationsgemeinschaft GISA beteiligten Gebietskörperschaft für die Richtigkeit und Vollständigkeit der übertragenen Daten, für Unterbrechungen oder Außerbetriebnahmen des Schnittstellenservices und für technische Fehler der Schnittstelle besteht und verzichten ausdrücklich darauf, aus dem Grund der Verwendung der Schnittstelle Schadenersatz- oder Gewährleistungsansprüche gegen die Republik Österreich oder eine anderen an der Kooperationsgemeinschaft GISA beteiligten Gebietskörperschaft gerichtlich oder außergerichtlich geltend zu machen.
  7. Das Schnittstellenservice erfüllt den Zweck der Erledigung eines automationsunterstützen Auskunftsbegehrens in Übereinstimmung mit der gesetzlichen Anforderung gemäß § 365e Abs. 3 letzter Satz GewO 1994, wonach ein Auskunftsbegehren stets auf die Bekanntgabe von Daten über eine einzelne Person oder einen einzelnen Betrieb gerichtet sein muss. Die Schnittstelle erfüllt daher ausschließlich den Zweck der Validierung. Sie nehmen in diesem Sinne ausdrücklich zur Kenntnis, dass die Schnittstelle keine Funktionen eines Änderungsdienstes oder des Bezugs von Dateninformationen aufgrund namentlich nicht spezifizierter Abfragen, insbesondere beispielsweise Massenabfragen wie Branchen- oder Gründerlisten, erfüllt.
  8. Die Schnittstelle darf nicht zur Erfüllung gesetzlich verbotener Zwecke oder zur Vorbereitung oder Ausführung gesetzlich verbotener Handlungen verwendet werden.

Weitere Informationen und Hinweise

Vorläufiger Betrieb: Die Kooperationsgemeinschaft GISA nimmt in Aussicht, den Betrieb der Schnittstelle bis 30. Juni 2019 zu beobachten und die im Beobachtungszeitraum gewonnenen Erkenntnisse zu evaluieren. Der Betrieb der Schnittstelle steht daher über die in den allgemeinen Nutzungsbedingungen hinaus unter dem Vorbehalt, dass die Schnittstelle zunächst bis 30. Juni 2019 als vorläufiges Service angeboten wird und keinerlei Erwartungen oder Ansprüche auf einen endgültigen Dauerbetrieb gerichtet sein können. Es ist beabsichtigt, nach Durchführung der Evaluierung auf der Homepage des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort bekannt zu geben, ob beabsichtigt ist, den vorläufigen Betrieb in einen dauerhaften Betrieb umzuwandeln.

Support: Für technische Fragen zur Schnittstelle und für technische Unterstützung steht Ihnen als Ansprechpartner der GISA-Support unter der E-Mailadresse support@gisa.gv.at zur Verfügung. Eingehende Supportanfragen können ausschließlich werktags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr behandelt werden. Sofern Sie Anfragen außerhalb der Supportzeiten an den GISA-Support richten, so können diese Anfragen frühestens erst am nächsten Werktag innerhalb der Supportzeiten behandelt werden. Bitte beachten Sie in jedem Fall, dass

  • der GISA-Support keine Beratung zur technischen Gestaltung kundenseitiger Entwicklungen übernehmen kann,
  • zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt und jedenfalls für den Zeitraum des vorläufigen Betriebs eine zusätzliche telefonische Supporthotline nicht unterhalten wird, und
  • fachliche Fragen, insbesondere zum Gewerberecht oder zur technischen Weiterentwicklung von GISA, im Rahmen dieser Supportleistung nicht behandelt werden können.

Die Kooperationsgemeinschaft GISA behält sich vor, Supportanfragen, die anonym oder ohne Angabe von Kontaktmöglichkeiten für allfällige Rückfragen einlangen, nicht in Behandlung zu nehmen.

Information zur Kooperationsgemeinschaft GISA

GISA wird gemäß § 365 GewO 1994 und dieser Grundlage gemäß einer Kooperationsvereinbarung Bund/Länder/Statutarstädte betrieben und weiterentwickelt. Folgende Gebietskörperschaften sind Kooperationspartner:

Bund: Republik Österreich, vertreten durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Bundesländer: Burgenland, Kärnten. Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien

Städte mit eigenem Statut: Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt am Wörthersee, St. Pölten, Villach, Steyr, Wels, Krems an der Donau, Wiener Neustadt, Waidhofen an der Ybbs, Eisenstadt, Rust

Die technische Betriebsführung des GISA erfolgt durch den Kooperationspartner Stadt Wien, Magistratsabteilung 01.

Kontakt

Abteilung Gewerberecht: post.IV1_19@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 08.01.2019 11:14