Nationale Marktstrategien

Berufsname:
Polsterer/Polsterin (Ausbildung ab 1. Juni 2018)

Lehrzeit in Jahren:
3

Ausbildungsvorschriften:

Prüfungsordnung:

Berufsprofil:

  1. Ausmessen von Möbeln und Ermitteln des Materialbedarfes, 
  2. Entwickeln von eigenen Gestaltungsideen unter Berücksichtigung von Muster, Form und Farbe, 
  3. auftragsbezogenes Auswählen sowie Zuschneiden von Werk- und Hilfsstoffen, 
  4. Ausführen von Näharbeiten mit Hand und Maschine an unterschiedlichen Werkstoffen, 
  5. Einbringen von Federkernen und/oder Schaumstoffkombinationen, 
  6. Aufbauen von klassischen Polstermöbeln durch Begurten, Federstellen, Schnüren, Füllen, Garnieren, Pikieren, Beziehen mit Bezugsstoffen (Möbelstoffe, Kunstleder, Leder usw.), Ausführen von Abschlussarbeiten, 
  7. Aufbauen von modernen Polstermöbeln durch Begurten, Einbringen von Federkernen und/oder Schaumstoffkombinationen, Bepolstern sowie Beziehen mit Bezugsstoff, Ausführen von Abschlussarbeiten, 
  8. Reparieren von Polstermöbeln, 
  9. Ausführen von Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften sowie von Normen und Qualitätsstandards.

Kontakt

Berufsausbildung/Lehrlingsausbildung: post.iv7_19@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 24.01.2019 16:32