Presse

Das neue Kilogramm ab 20. Mai: Präsentation in Wien

Tag der offenen Tür in Metrologie-Labors des Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen

Am Montag, dem 20.Mai, findet wieder der weltweite Metrologie-Tag statt und mit ihm tritt die Neudefinition des Kilogramms in Kraft. Interessierte können an diesem Tag die Kilogramm-Darstellung über Silicium-Kugel und Watt-Waage vor Ort erleben, denn im Rahmen des „Tags der offenen Tür" in Wien-Ottakring, wird das gesamte Leistungsspektrum der Metrologie-Labors des Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen (BEV) präsentiert.

Neudefinition der physikalischen Einheiten 

Das Internationale Einheitensystem (SI) ist ein Standard, der in den meisten Ländern der Erde umgesetzt wurde und je nach Stand der Wissenschaft laufend erweitert wurde. Seit Längerem gab es die Bestrebung, alle sieben SI-Einheiten (Sekunde, Meter, Kilogramm, Ampere, Kelvin, Mol und Candela) mittels Naturkonstanten zu definieren. Die dahingehend überarbeiteten Definitionen wurden bereits am 16. November 2018 bei der Generalkonferenz für Maß und Gewicht in Versailles beschlossen. Mit 20. Mai 2019, dem Welttag der Metrologie, treten sie in Kraft.  

Ganz besonders betrifft die Neudefinition des Internationalen Einheitensystems das Kilogramm, das im Moment die einzige Einheit ist, die noch auf einen Massekörper aus Platin-Iridium, das sogenannte „Urkilo", rückgeführt ist. In Zukunft kann das Kilogramm entweder mittels einer sogenannten Watt-Waage („Kibble Balance") oder über eine Silicium-Kugel realisiert werden. Für die Konsumenten ist die Neudefinition des Kilogramms nicht spürbar. Ein Kilogramm auf der Waage bleibt weiter ein Kilogramm. Der große Nutzen der Neudefinition liegt vor allem im Bereich wissenschaftlicher Messungen und in der Hochtechnologie.  

In Österreich ist das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) mit der nationalen Umsetzung des Internationalen Einheitensystems betraut. Die technische Realisierung wird im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) durchgeführt. 

Praktische Präsentation in den Metrologie-Labors 

„Schwerpunkt des ‚Tags der offenen Tür' sind die Basiseinheiten und die Realisierung durch das BEV. So wird beispielsweise zur Darstellung des Kilogramms die Funktion einer Watt-Waage am Beispiel einer Lego-Watt-Waage demonstriert. Sowohl der bisherige nationale Kilogramm-Prototyp aus Platin-Iridium als auch die Siliciumkugel als neues österreichisches Kilo-Maß werden gezeigt", so Dipl.-Ing. Wernher Hoffmann, Präsident des BEV. Auch Messungen im Bereich der Kraft, etwa, um die Belastungsgrenzen von Seilen für Seilbahnen und die Festigkeit von Beton zu messen, werden präsentiert. Außerdem ist zu sehen, wie ein Meter mit einem Lichtstrahl in einem Kammgenerator definiert ist.  

Die Medienvertreterinnen und -vertreter sind zum Tag der offenen Tür sehr herzlich eingeladen. 

Ort: Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, 1160 Wien, Arltgasse 35

Zeit: Montag, 20. Mai 2019, 9:00 – 18:00 Uhr

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
Herbert Renner, Pressesprecher
+43 676 8210 3605 / +43 1 211 10 - 823605
herbert.renner@bev.gv.at
www.bev.gv.at

Kontakt

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at

Veröffentlicht am: 16.05.2019 10:15