Presse

Digitalisierungsministerin Schramböck eröffnete „didacta DIGITAL Austria“

Bundesministerin Schramböck hielt bei der Bildungsmesse im Linzer Design Center die Eröffnungsrede

BM D. Schramböck auf der didacta DIGITAL in Linz

 BM D. Schramböck auf der didacta DIGITAL in Linz

Fotocredit: Hermann Wakolbinger

Die Bildungsmesse didacta DIGITAL Austria feiert derzeit in Linz Premiere. Digitalisierungsministerin Dr. Margarete Schramböck eröffnete gestern das Festival im Linzer Design Center. Im Fokus stehen innovative pädagogische Konzepte, praxisorientierte digitale Lösungen und Fortbildungen für die Bildung in der digitalen Welt.

Die didacta DIGITAL Austria richtet sich nicht nur an Fach- und Lehrkräfte der Frühpädagogik, der Grund- und weiterführenden Schulen, der Hochschulen und der beruflichen Bildung, sondern auch an Eltern und direkt an interessierte Schüler. Die didacta DIGITAL Austria setzt auf das Erlebnis Bildung und bietet für die Teilnehmer Bereiche wie „Maker-Space", „Online Education Rockstars", „Start-up-Valley" und „Best-Practise-Stage".

Die Bildungsmesse ist eine Kooperation des Didacta Verbandes der Bildungswirtschaft, Darmstadt und der Education Group, Linz. Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF), das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) sowie die Landesregierung Oberösterreichs unterstützen die Messe.

Das BMDW ist direkt vor Ort mit einem Messestand vertreten, um die Besucher über interessante Themen wie die neuen digitalen Amtsservices der Plattform oesterreich.gv.at, Check „Digitale Alltagskompetenz", „Kaffee Digital" oder etwa fit4internet zu informieren.

Kontakt

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at

Veröffentlicht am: 24.05.2019 12:15