Presse

Schramböck: Elektronische Unterschrift schreibt Erfolgsgeschichte

​Zahl der Handy-Signatur-User knackt Millionenmarke - Starker Ausbau von m-Government im Fokus

​Mit der millionsten Anmeldung zur Handy-Signatur wurde gestern Nachmittag, 7. Mai 2018, eine Schallmauer durchbrochen. „Die technologischen Möglichkeiten verlangen auch von der Verwaltung permanente Weiterentwicklung. Der große Zuspruch bei der Handysignatur bestärkt uns bei unserem Weg vom E- Government zum mobile Government. Wir wollen moderne, sichere und effiziente Behördenwege ermöglichen. Die Digitalisierung hilft uns dabei. Das Amt der Zukunft ist, wo die Bürger sind", zeigt sich Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck erfreut über das Erreichen dieses Meilensteins. Der Vorteil, überall und zu jeder Zeit unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards elektronisch zu unterschreiben, hat sich bei den österreichischen Bürgerinnen und Bürgern etabliert.

Auch bei A-Trust, führender Trust Service Provider in Österreich und verantwortlich für die Umsetzung der Handy-Signatur, ist man erfreut: „Seit wir die Handy-Signatur im Jahr 2010 auf den Markt gebracht haben, verzeichnen wir einen kontinuierlichen Anstieg an aktiven Usern. Das zeigt uns, dass in der Bevölkerung ein großer Bedarf an umfangreichen sicheren Services und vor allem sinnvollen Anwendungen besteht", sagt A-Trust CEO Michael Butz und führt als Paradebeispiel den herausragenden Peak rund um die angebotenen Volksbegehren an, bei denen der User via Handy-Signatur abstimmen konnte, „hier hat die Handy-Signatur als sinnvolle Anwendung ihr Potenzial einmal mehr unter Beweis gestellt!"

Mehr als 200 Anwendungen mit Handy-Signatur möglich

Rund 200 Anwendungen im behördlichen und privatwirtschaftlichen Bereich können mittlerweile mit der kostenlosen Handy-Signatur erledigt werden. Diese ist damit schon lange nicht mehr auf die Erledigung von Behördenwegen beschränkt. Denn auch Unternehmen nutzen das Instrument der Handy-Signatur, beispielsweise für den gesicherten Einstieg ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. Kundinnen und Kunden in Firmenportale oder für die Einholung von Unterschriften auf Verträgen und anderen wichtigen Dokumenten.

Starker Ausbau von e- und m-Government

An der neuen Online-Plattform zum Ausbau des e-Government oesterreich.gv.at wird– unter Einbindung von Nutzerinnen und Nutzern – zurzeit mit Hochdruck gearbeitet. Auch die Funktionalität der Handy-Signatur wird ausgeweitet. Mit der geplanten Einführung des E-ID – des elektronischen Identitätsnachweises - kann künftig eine ganze Reihe von zusätzlichen Daten und Merkmalen gesichert nachgewiesen werden. Egal, ob es sich dabei um Führerschein- oder Zulassungsdaten oder den bloßen Altersnachweis handelt. Die Entscheidung darüber, welche Daten wem und zu welchem Zeitpunkt freigegeben werden, obliegt in jedem Fall den Bürgerinnen und Bürgern.

Informationen zur Bürgerkarte und Handy-Signatur

Alle Informationen zur Bürgerkarte und Handy-Signatur finden Sie unter www.buergerkarte.at sowie www.handy-signatur.at. Und übrigens: Für seine Registrierung darf sich der millionste Handy-Signatur User über einen TUI-Reisegutschein im Wert von 2.000 Euro freuen. Damit bedankt sich A-Trust für das Vertrauen der Nutzerinnen und Nutzer. Den Gutschein überreichen wird Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck.

Kontakt

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at

Veröffentlicht am: 08.05.2018 09:00