Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bundesministerin Schramböck treibt Datensicherheit in Europa voran Ö-Cloud Initiative als Startschuss für GAIA-X Hub Austria

"Wir müssen im Wettbewerb mit den USA und China sicherstellen, am Spielfeld möglichst weit vorne zu sein", so Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck heute anlässlich der Veranstaltung "Datenraum Europa - Die Ö-Cloud Initiative auf dem Weg zum GAIA-X Hub". "Wir wollen die Weichen für einen starken, nachhaltigen Aufschwung stellen und die digitale Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft forcieren. Dabei sind Daten und deren souveräne Handhabung der Rohstoff für eine erfolgreiche digitale Wirtschaft: Hier spielt die Frage sicherer Datenräume eine ganz entscheidende Rolle. Cloud-Dienste sind der große Hebel dafür, dass Unternehmen mehr aus ihren Daten machen können", so die Ministerin.

Dass es noch viel Potenziale zu heben gilt, unterstrich WKÖ-Vizepräsidentin Amelie Groß: "Wir als Wirtschaftskammer sehen es als unsere Aufgabe, Bewusstsein für die gesamte Digitalisierungs-Thematik zu schaffen und unsere Mitgliedsunternehmen bestmöglich beim Digitalen Wandel mit all seinen Chancen und Herausforderungen zu unterstützen. Wenn wir uns den Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft, kurz DESI-Index, ansehen, wird eindrücklich, wieviel Luft nach oben noch vorhanden ist: Der Index misst die Entwicklung der digitalen Wirtschaft und Gesellschaft in den EU-Ländern, und Österreich erreicht hier nur Platz 17. Damit auch KMU Daten teilen und nutzen können, brauchen wir ein Bündel an Maßnahmen, unter anderem müssen die Eintrittsbarrieren für Data Sharing niedrig sein."

Digitalisierungsministerin Schramböck betonte darüber hinaus, dass die vom Digitalisierungsministerium ins Leben gerufene "Ö-Cloud Initiative" bereits jetzt einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der nationalen und europäischen Datensouveränität leistet und zeigte sich erfreut, dass im Zuge dieser Initiative und gemeinsam mit dem Verein "Euro-Cloud" nun die ersten 30 Unternehmen mit dem Ö-Cloud Gütesiegel ausgezeichnet werden konnten. Für den Erhalt des Gütesiegels verpflichten Cloudanbieter zu Einhaltung von 135 Sicherheitskriterien.

Österreich wird sich verstärkt in der Initiative europäischen Initiative GAIA-X einbringen. Die GAIA-X Initiative treibt einen gemeinsamen europäischen Datenraum voran. Hier wird die Bundesregierung gemeinsam mit der österreichischen Wirtschaft und Wissenschaft einen nationalen GAIA-X Hub ins Leben rufen, der die entsprechenden österreichischen Aktivitäten bündeln wird. "Ein Fokus wird dabei auf der Frage liegen, wie Produktionsprozesse durch die Nutzung von Daten optimiert werden können. Damit soll der Standort in Österreich und Europa zukunftsfit gemacht werden", so Ministerin Schramböck abschließend.

Kontakt

presseabteilung@bmdw.gv.at