Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Eine außergewöhnliche Badesaison geht zu Ende – Saisonschluss im Bundesbad Alte Donau

Am Sonntag, den 27. September, geht die diesjährige Badesaison im Bundesbad Alte Donau zu Ende. Trotz der massiven Einschränkungen, die durch die Präventionsmaßnahmen gegen eine Ausbreitung des Corona-Virus entstanden sind, blickt die Burghauptmannschaft Österreich auf eine gute Badesaison zurück. Bis zum 31. August verzeichnete das Bundesbad Alte Donau knapp 61.000 Besucherinnen und Besucher und das obwohl die Anzahl der täglichen Badegäste auf 2.000 Personen beschränkt werden musste. Im Bad wurde durch zusätzliches Personal die Einhaltung des empfohlenen Mindestabstandes sowie die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Innenräumen regelmäßig kontrolliert. "Trotz aller Kontrollen durch unser Personal war in diesem Sommer vor allem ein hohes Maß an Eigenverantwortung unserer Badegäste gefragt, um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken.", so Burghauptmann Reinhold Sahl. Als Neuerung wurde ein Online-Ticketsystem eingeführt, das rasch Anklang fand und gut angenommen wurde, weshalb das System auch in der Badesaison 2021 beibehalten wird. Nach derzeitiger Planung soll auch wieder an der Kassa vor Ort ein Ticketverkauf eingerichtet werden.

Die Burghauptmannschaft Österreich bedankt sich bei allen langjährigen Stammgästen sowie bei allen Tagesgästen für ihren Besuch.  

Kontakt:

Burghauptmannschaft Österreich
Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit & Medien
Mag. Christian Gepp
Tel.: +43 1 53649-814619
Email: presse@burghauptmannschaft.at
Homepage: www.burghauptmannschaft.at 
Facebook: www.facebook.com/burghauptmannschaft

Presseabteilung BMDW: presseabteilung@bmdw.gv.at