Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Bronze Award für das Leitsystem der Hofburg Wien  IIID prämiert die Wegeführung am rund 300.000 Quadratmeter großen Areal der Hofburg Wien

Das Internationale Institute for Information Design (IIID) hat das Leitsystem der Hofburg Wien im Rahmen des IIIDaward 2020 in der Kategorie Wayshowing mit Bronze ausgezeichnet. Das Leitsystem wurde anlässlich der Einrichtung des Ausweichquartieres des Österreichischen Parlaments am Areal der Hofburg 2017 von der Burghauptmannschaft Österreich beauftragt, um das in die Jahre gekommene Orientierungssystem zu ersetzen. Das neue Leitsystem zeichnet sich durch eine Kombination von Wegweisern, einem 3D Plan sowie einer Darstellung der bedeutendsten Institutionen aus. Umgesetzt wurde es von "benutzbar – Egger/Ehrenstrasser".

Am 30. März überreichte Martin Fössleitner, Vorstand des IIID, im Beisein von Bundesministerin Margarete Schramböck und Burghauptmann Reinhold Sahl die Auszeichnung an die Informations- bzw. Interaktionsdesignerinnen. "Die Hofburg ist ein über 700 Jahre kontinuierlich gewachsenes Areal. Durch das neue Leitsystem ist es gelungen, dieses vielfältige Areal, auf dem sich vorübergehend auch das Österreichische Parlament befindet, besser zu erschließen und die Orientierung erheblich zu verbessern", sagt Burghauptmann Reinhold Sahl.

Die Hofburg Wien ist einer der größten profanen Gebäudekomplexe in Europa und wurde 2019 von rund 25 Millionen Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt aufgesucht. Zugleich ist sie Arbeitsplatz von rund 5.000 Menschen. Auf dem Areal befinden sich zentrale Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung ebenso wie international renommierte Kulturinstitutionen, Gastronomiebetriebe und Wohnungen. 2016 wurde die Hofburg Wien in die Liste der europäischen Kulturerbestätten aufgenommen.

"Für mich ist die Hofburg ein ganz besonderer Ort, an dem sich historische Bausubstanz und moderne Nutzung bestmöglich vereinen. Ich gratuliere den erfolgreichen Designerinnen und der Burghauptmannschaft zu dieser Auszeichnung", sagt die für das baukulturelle Erbe der Republik Österreich zuständige Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Pressefotos stehen zum Download unter https://www.burghauptmannschaft.at/Service/Presse.html zur Verfügung.

Kontakt:

Burghauptmannschaft Österreich
Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit & Medien
Mag. Christian Gepp
Tel.: +43 1 53649-814619
Email: presse@burghauptmannschaft.at 
Homepage: www.burghauptmannschaft.at 
Facebook: www.facebook.com/burghauptmannschaft

Presseabteilung BMDW: presseabteilung@bmdw.gv.at