Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

BMDW/ORF/Seniorenrat: "Wir machen unsere Senioren fit fürs Internet" Digitalisierungsministerium, ORF und der Seniorenrat setzen Digitalisierungsinitiativen

ORF Seniorenrat
v.l.n.r.: Präsident des Pensionistenverbandes Dr. Peter Kostelka, Digitalisierungsministerin Dr. Margarete Schramböck, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und Seniorenbund-Obfrau Ingrid Korosec
 
Foto: BMDW/Hartberger

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) möchte gemeinsam mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) einen Beitrag zum Aufbau digitaler Kompetenzen von Seniorinnen und Senioren sowie von digitalen Einsteigerinnen und Einsteigern leisten.

"Wir wollen alle Menschen bei der Digitalisierung mitnehmen - von den Jüngsten bis zur älteren Generation. Smartphones, das Internet oder auch Behördenwege machen unser Leben digitaler. Mobilität ist also nicht mehr nur eine Frage der körperlichen Fitness. Um im digitalen Zeitalter Schritt halten zu können, brauchen Seniorinnen und Senioren digitale Kompetenzen. Das Digitalisierungsministerium zieht hier mit dem ORF und dem Seniorenrat an einem Strang, um die Best Ager auf ihrem digitalen Weg zu begleiten", so Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck. Aus diesem Grund hat das BMDW die zehnteilige Lernvideo-Reihe "Smartphone-ABC" als Lernhilfe ins Leben gerufen, die ab sofort unter www.digitalelebenswelten.at zur Verfügung steht.

Auch der ORF hat in seinem Vorabend-Magazin "Studio 2" seit Juni mit der Rubrik "Digitales Österreich" einen entsprechenden Schwerpunkt gesetzt, um die ältere Generation über die Möglichkeiten der digitalen Welt zu informieren. "Der ORF will als Rundfunk der Gesellschaft einen Beitrag leisten, um möglichst viele Menschen digital fit zu machen. Gerade in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass digitale Anfänger Hilfe bekommen, um mit ihren Familien und Freundinnen und Freunden zumindest virtuell in Kontakt zu bleiben. Deshalb hat der ORF zahlreiche Beiträge gestaltet und gesendet, die die digitalen Kompetenzen stärken. Die Corona-Krise hat die Interaktion mit unserem Publikum massiv verstärkt, und wir können so noch besser auf die Schwierigkeiten vieler Menschen mit digitalen Technologien eingehen", so ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz.

In der neuesten Ausgabe der "ORF Nachlese" wird zudem eine Informationsstrecke "Schritt für Schritt in die digitale Welt" als ergänzende Broschüre zu den Lernvideos erscheinen, die gemeinsam von BMDW und ORF veröffentlicht wird. Diese ist ab sofort im Handel erhältlich und wird auch vom österreichischen Seniorenrat genützt, um so viele Seniorinnen und Senioren wie möglich zu erreichen und ihnen so eine Teilhabe an der digitalen Welt zu ermöglichen. Seniorenbund-Obfrau Ingrid Korosec hält fest: "Unser Alltag wird immer digitaler. Das Internet als 'Tor zur Welt' verbindet uns auch über große Distanzen zueinander. Gerade die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig digitale Fitness ist. Denn die Digitalisierung ermöglicht es uns, auf eine sichere Art und Weise weiterhin in allen Lebensbereichen teilzuhaben und so unsere Selbstständigkeit zu erhalten. Im Seniorenbund fördern wir bereits seit Jahren die digitalen Kompetenzen der älteren Generation. Daher freut es mich umso mehr, dass wir auch bei diesem Projekt als verlässlicher Partner die Seniorinnen und Senioren dabei unterstützen, die digitale Welt zu erkunden." Auch der Präsident des Pensionistenverbandes Dr. Peter Kostelka begrüßt diese Initiative: "Gerade die letzten Monate, die von den Einschränkungen der persönlichen Kontakte geprägt waren, haben gezeigt: Unsere Seniorinnen und Senioren sind zum Teil fit fürs Internet. Um in Zukunft aber auch jene abholen zu können, die noch nicht aktiv am digitalen Zeitalter teilnehmen, sind solche Initiativen eine unverzichtbare Einstiegshilfe, die niederschwellig den Zugang erleichtert."

Kontakt:

Presseabteilung BMDW: presseabteilung@bmdw.gv.at

Unternehmenskommunikation des ORF
Mag. Tatjana Fiedler
T: +43 (0)1 87878 14652
tatjana.fiedler@orf.at