Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Digitalisierungsministerium und SPORTUNION: Corona-Krise förderte Sport-Digitalisierung Schramböck und McDonald: "Sport verbindet – auch auf digitaler Ebene. Während des Lockdowns haben über 150.000 Teilnehmende pro Monat interaktive Livestream-Sportangebote genutzt."

Jede Krise ist eine Chance und beschleunigt kreative Entwicklungen. Die Corona-Pandemie machte innovative Lösungen im Sport erforderlich, weshalb die SPORTUNION in den letzten Monaten einige digitale Projekte ins Leben gerufen hat. "Bis zur Sommerpause haben über 150.000 Teilnehmende pro Monat unsere Livestream-Sportangebote genutzt, darunter unsere erfolgreiche DIGITALSPORTS-Plattform oder die tägliche Online-Turnstunde für Volksschulkinder. Die Bilanz spricht für sich, was zeigt, dass die SPORTUNION einen wichtigen Bewegungsbeitrag in dieser schwierigen Zeit geleistet hat. Wir sind stolz, dass wir mit unseren Vereinen – als digitale Pioniere neue krisenfeste Sportangebote entwickelt haben und mit unseren innovativen Projekten einen wegweisenden Beitrag für die Sport-Digitalisierung leisten konnten. Es ist uns wichtig, dass unsere Sportvereine künftig verstärkt in die Digitalisierungsprozesse und Verwaltungsvereinfachungen eingebunden werden. Ähnlich wie bei der wichtigen Neuregelung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE), die dankenswerterweise kürzlich von der Bundesregierung beschlossen wurde – wo wir uns eine dauerhafte Verlängerung wünschen", betont SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der auch auf das kürzlich gestartete neue Online-Sportangebot für Familien unter www.ugotchi365.at verweist.

Nach der Hashtag-Aktion #sportunionathome, der Livestream-Plattform DIGITALSPORTS, den On-Demand Work-Out-Trainingsvideos und der täglichen Turnstunde für zuhause oder der täglichen Bewegungspause für den Büroalltag, ist UGOTCHI365 bereits das sechste digitale Projekt, welches seit Beginn der Corona-Krise verwirklicht wurde. Bis zu 283 interaktive Kurse wurden von rund 30 Vereinen wöchentlich auf der DIGITALSPORTS-Plattform angeboten. Interaktiv waren monatlich regelmäßig über 150.000 Teilnehmende bei den Einheiten dabei. Beim interaktiven Livestream der täglichen Online-Turnstunde gab es monatlich 10.000 Teilnahmen von Kindern. Von Ende April bis Anfang Juli fanden insgesamt 283 digitale Turneinheiten statt. Die daraus resultierenden 4.245 Minuten wurden darüber hinaus auch noch von zahlreichen weiteren Kindern über den Facebook-Livestream verfolgt. Beide Erfolgsprojekte befinden sich seit Juli in Sommerpause. Derzeit läuft die Sommersportoffensive der SPORTUNION unter dem Slogan #comebackstronger, darüber hinaus werden aktuell rund 4.400 Vereine bei der Abwicklung des NPO-Unterstützungsfonds unterstützt.

"Fit für das Internet und fit durch das Internet – die Corona-Krise hat auch die digitale Transformation des Sports beschleunigt. Dank der digitalen Möglichkeiten können und konnten Sportbegeisterte jederzeit und von überall in Kontakt treten, um gemeinsam zu trainieren. In Zeiten der Krise hat die SPORTUNION durch ihre interaktiven Livestream-Angebote einen wichtigen Beitrag für Sportlerinnen und Sportler geleistet und Österreich in Bewegung gebracht. Vielen Dank für diesen sportlichen Einsatz! Um bei der Digitalisierung alle Menschen mitzunehmen, braucht es einen Schulterschluss zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Die SPORTUNION geht hier mit gutem Beispiel voran und nutzt die Chancen der modernen Technik", so Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck.

Kontakt:

SPORTUNION Österreich
Sascha Krikler, BA MA
+43 699 / 14 06 27 21
sascha.krikler@sportunion.at
www.sportunion.at

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at