Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

BMDW: Staatspreis Public Relations 2019 an Benediktinerstift Admont verliehen Jahrhundertealte Tradition goes digital - Sonderpreis "Austrian Young PR Award 2019" für Projekt #officiallyleiwand

Staatspreis Public Relations 2019 - Preisträger
von links nach rechts: Gerhard Popp (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Johannes Terler (TOWA Digital), Mario Brandmüller (Stift Admont), Sarah Vierthaler (Tourismusverband Gesäuse), Thomas Stellwag-Carion, Gerhard Hafner, Vinzenz Schlager (Stift Admont), Julia Wippersberg (PRVA-Präsidentin)
 
Foto: M.Silveri

Im Rahmen der PR-Gala 2019 wurde am Donnerstagabend in Wien bereits zum 36. Mal der Staatspreis Public Relations verliehen. Die Expertenjury entschied sich für das Benediktinerstift Admont mit dem Projekt "Tradition trifft Innovation - Stift Admont ist Ordensvorreiter in Onlinekommunikation" mit den PR-Beratern TOWA-digital und Tourismusverband Gesäuse.

Die siegreiche Kampagne überzeugte die Jury vor allem durch den Brückenschlag zwischen Tradition und Digitalisierung: "Jahrhunderte alte Tradition goes digital. Diese strategisch ausgezeichnet geplante und realisierte Kampagne verknüpft den sozialen Auftrag stimmig mit modernen sozialen Medien und wird damit zu einem Paradebeispiel im kirchlichen Kommunikationsumfeld, das auch klar darlegt, wie die kommunikativen Maßnahmen dem Erfolg des Museums und des Stifts dienlich sind“.

"Wir zeichnen eine an Professionalität und Verantwortungsbewusstsein orientierte Öffentlichkeitsarbeit und damit die besten Leistungen auf diesem Gebiet mit einer staatlichen Anerkennung aus. Ein stimmiger Mix aus Strategie, Instrumentarien und Timing ermöglicht es, Trends zu erkennen, oder noch besser, neue Trends zu setzen. Die Staatspreisverleihung wird damit zur Bühne für die Besten der Branche“, so Sektionschef Gerhard Popp aus dem Wirtschaftsministerium.

Neuer Einreichrekord

Insgesamt wurden heuer 92 Projekte für den Staatspreis PR eingereicht. Das sind zehn Einreichungen mehr als 2018 und die höchste Zahl an Einreichungen bisher. Die Jury bestimmte in jeder der sechs Kategorien einen Sieger, der mit einer Nominierungs-Urkunde prämiert wurde.

Nominierungen bzw. Kategoriensieger im Überblick

Zusätzlich zum Staatspreisträger, der in der Kategorie "Digitale Kommunikation" als Sieger hervorgegangen ist, wurden folgende Projekte ausgezeichnet:

  • Kategoriesieger "Corporate PR"
    "EveryThing ist connected: Das Internet der Dinge hebt ab"
    PR-Träger: A1 Telekom Austria
  • Kategoriesieger "Corporate Social Responsibility - CSR-Kommunikation"
    "One of 1000 - Digitale Crowdfunding-Kampagne für zusätzliche Studienplätze an der FH Technikum Wien"
    PR-Träger: FH Technikum Wien
    Berater: FEEI Kommunikation (FEEI Management Service GmbH)
  • Kategoriesieger "Interne PR & Employer Branding"
    "Knallige Kurzgeschichten für Berufseinsteiger. Eine Meme-Kampagne zu neuen Jobs bei Wien Energie"
    PR-Träger: Wien Energie GmbH
    Berater: VIRTUE Austria GmbH
  • Kategoriesieger "Produkt & Service PR"
    "DANK-Mandat statt Strafmandat"
    PR-Träger: KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), Polizei (Landesverkehrsabteilung Wien)
    Berater: UNIT [11] Communications Austria, BROKKOLI
  • Kategoriesieger "PR-Spezialprojekte: Innovationen"
    "Standortanwalt - von der Idee bis zum Bundesgesetz"
    PR-Träger: Wirtschaftskammer Wien

Sonderpreis "Austrian Young PR Award 2019" vergeben

Mit dem "Austrian Young PR Award" wurde die Konzeptarbeit von jungen PR-Beraterinnen und Beratern unter 30 gewürdigt. Der Preis ging an Janina Hofmann und Marlene Gutscher, für ihr Projekt #officiallyleiwand, ein PR-Konzept für den Verein "Play Together Now".

Mit der Organisation des vom Wirtschaftsministerium ausgelobten Staatspreises war der Public Relations Verband Austria (PRVA) beauftragt. Alle Details zum Staatspreis PR finden Sie auf der Homepage des BMDW in der Rubrik Staatspreise, Fotos der Veranstaltung stehen unter auf flickr zur Verfügung.