Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Udolf Strobl zwölf Medaillen zeugen von der Qualität der heimischen Lehrlingsausbildung Wirtschaftsministerin gratuliert erfolgreichem "WorldSkills"-Team – Österreichs Nachwuchs-Fachkräfte wurden bei den 45. WorldSkills zweitbeste europäische Nation​

"Ich bin stolz auf alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WorldSkills 2019, die unser Land so gut vertreten und hervorragende Erfolge erzielt haben. Mit zwölf Medaillen ist Österreich die erfolgreichste EU-Nation. Das ist ein Beleg für die gute Ausbildung in unseren Betrieben und Schulen", so Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl zu den Ergebnissen des Wettbewerbs. Österreichs junges Fachkräfte-Team hat bei den größten Berufsweltmeisterschaften, den "WorldSkills 2019", in Kazan, Russland sechs Gold-, fünf Silber- und eine Bronze-Medaille geholt. Zudem erarbeiteten sich die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer 17 Diplome, sogenannte "Medallion for Excellence". "Unser Modell der dualen Ausbildung genießt international höchstes Ansehen und wir müssen die Lehre permanent am Puls der Zeit halten, damit nicht nur unsere Jungen, sondern auch unsere Betriebe wettbewerbsfähig bleiben. Daher freut es mich auch, dass Österreich im Future-Skills Bewerb "Industrie 4.0" Gold gewonnen hat", betont Udolf-Strobl. Insgesamt nahm Österreich heuer mit 46 Fachkräften, davon sieben Frauen in 41 Einzel- und Team-Berufen teil.

Österreichs Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner

Gold:

  • Stefan Planitzer/Maler (Malermeister Gautsch GmbH) - "Best of Nation"
  • Stefan Erös/Maschinenbautechnik (Julius Blum GmbH),
  • Christof Babinger/Drucktechnik (Queiser GmbH),
  • Julia Leitgeb/Floristin (Blumen Andrea),
  • Alexander Krutzler & Mateo Grgic/Betonbau (Porr AG) sowie
  • Manuel Franz & Lukas Wolf/Industrie 4.0 (Julius Blum GmbH)

Silber:

  • Sebastian Wienerroither/Steinmetz (Steinmetzmeister Wienerroither),
  • Marc Berndorfer/Maurer (Karl Puchleitner Bau-GesmbH),
  • Johannes Kalß/Metallbau (AKE Ausseer Kälte- und Edelstahltechnik GmbH),
  • Oliver Lang/Hotel Rezeption (Hotel Mercure Wien Zentrum) sowie
  • Martin Straif/Grafik Design (northlight creative)

Bronze:

  • Julian Fink/Bautischler (Wohlfühltischlerei Knaus).

Österreich hat damit in der Nationenwertung den hervorragenden siebten Platz erreicht und ist damit knapp hinter der Schweiz die zweitbeste europäische Nation. Insgesamt waren 49 Nationen bei den WorldSkills in Russland vertreten.

Kontakt

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at