Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schramböck zum Safer Internet Day: Gemeinsam für mehr Sicherheit im Internet  8. Februar: Internationaler Safer Internet Day - onlinesicherheit.gv.at mit eigenem Schwerpunkt im Februar

"Together for a better Internet" – unter diesem Motto steht auch heuer wieder der Internationale Safer Internet Day, der am 8. Februar bereits zum 19. Mal stattfindet. "Eine wesentliche Komponente von digitaler Kompetenz ist der sichere Umgang mit Online-Medien. Mit dem Portal onlinesicherheit.gv.at trägt das Digitalisierungsministerium wesentlich zur Sicherheit im Internet bei.", so Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck. "Der Februar steht ganz im Zeichen des Safer Internet Day und daher bieten wir auf dem Portal wertvolle Tipps und Informationen an."

Schwerpunktprogramm auf onlinesicherheit.gv.at

Barbara Buchegger von saferinternet.at spricht via Video über Kinder im Visier von Influencer-(Marketing) in sozialen Netzwerken. Die Expertin beantwortet darin die Frage, welche Fallen in diesem Zusammenhang lauern könnten und was Eltern beachten können. 
Weitere Themen auf onlinesicherheit.gv.at im Aktionsmonat Februar 

  • Schönheitsideale im Internet: Was steckt hinter den Filtern auf Social Media? Gefahren und Tipps für den Umgang damit. 
  • Erste Hilfe bei Cybermobbing: Wie können Eltern ihren Kindern zur Seite stehen?
  • Smarte Technik für Kinder und Eltern.
  • Internetsicherheit und Medienkompetenz: Die Nutzung digitaler Technologien in der Pandemie – was ist zu beachten?
  • Sichere Nutzung von TikTok: Alle wichtigen Informationen zur App.

Aktionsmonat Februar

In Österreich rufen die Initiative Saferinternet.at, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie das Bundeskanzleramt dazu auf, sich an dem Aktionstag zu beteiligen – etwa durch die Schulung von Medienkompetenz, Workshops oder andere Aktivitäten. Den ganzen Februar über können Schulen und Jugendorganisationen ihre Projekte unter dem Hashtag #SID2022AT auf ihrem Facebook-, Instagram- oder Twitterkanal posten – unter allen teilnehmenden Einrichtungen werden Preise wie etwa Saferinternet.at-Workshops verlost. Dabei steht der verantwortungsvolle, gekonnte, aber vor allem sichere Umgang mit digitalen Medien im Mittelpunkt - eine wesentliche Grundlage zum Ausbau digitaler Fähigkeiten im Rahmen der Digitalisierungsoffensive der Österreichischen Bundesregierung.

Safer Internet Day

Gestartet wurde der Aktionstag auf Initiative der Europäischen Kommission, mittlerweile nehmen mehr als 100 Länder und Regionen weltweit daran teil.  Die Idee dahinter: Durch Bewusstseinsbildung das Internet zu einem sichereren und besseren Ort vor allem für Kinder und Jugendliche zu machen. Mitmachen können alle, denen die sichere Nutzung des Internets ein Anliegen ist: Von Bildungseinrichtungen und Jugendorganisationen über Unternehmen und die Politik bis hin zu Privatpersonen.  

Alle Informationen zum Safer Internet Day in Österreich auf www.onlinesicherheit.gv.at und www.saferinternet.at.

Kontakt:

Presseabteilung: presseabteilung@bmdw.gv.at