Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Maßnahmen zur Umsetzung des Jugendziels

Inhalte auf dieser Seite

"Lehre statt Leere" (Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching)

Das im Jahr 2012 als Pilotprojekt in vier Bundesländern gestartete Programm "Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe" wurde 2015 österreichweit unter dem Programmnamen "Lehre statt Leere" ausgerollt. Durch das Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching bekommen Lehrlinge und Lehrbetriebe Unterstützung, Informationen, Beratung und Begleitung durch professionelle Coaches. Ziel ist es, jene Herausforderungen und Problemlagen zu bearbeiten und zu lösen, die einem erfolgreichen Abschluss des Lehrverhältnisses bzw. der Lehrabschlussprüfung entgegenstehen. Dadurch werden Bildungs- und Arbeitsmarktchancen verbessert und die Integration in den Arbeitsmarkt kann besser gelingen. Die bundesweite Koordinationsstelle (KOS) koordiniert die Umsetzung österreichweit und arbeitet eng mit regionalen Handlungspartner/innen zusammen.

Weitere Informationen

Reality Check

Ein Reality Check wurde durchgeführt. Die Maßnahme trägt zu folgenden European Youth Goals bei:

  • #6 Jugend im ländlichen Raum voranbringen
  • #7 Gute Arbeit für alle
  • #8 Gutes Lernen

Kontakt

Mag. Dagmar Zwinz
Lehrlingscoaching + Lehrbetriebscoaching
c/o WKO Inhouse GmbH der Wirtschaftskammern Österreichs
Karl-Popper-Straße 4, QBC 4
1100 Wien
dagmar.zwinz@lehrestattleere.at

"Lehrlingsausbildung im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV)"

Das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) bildet bereits seit einigen Jahren verstärkt Lehrlinge in ganz Österreich aus. Mit Stand 1. Jänner 2021 werden 70 Lehrlinge in sieben Lehrberufen ausgebildet. Der Frauenanteil liegt insgesamt bei 36 Prozent, im technischen Bereich (Vermessungstechnik, Geoinformationstechnik, Applikationsentwicklung – Coding, Mechatronik) bei 32 Prozent. Rund zwei Drittel der Lehrlinge werden in dezentralen Dienststellen (Vermessungsämter in ganz Österreich) ausgebildet. 43 Lehrlinge absolvieren das Modell "Lehre mit Matura", 90 Prozent der Lehrlinge sind jünger als 30 Jahre. Das BEV unterstützt bereits im Vorfeld Jugendliche und junge Erwachsene durch diverse Informations- und Beratungsleistungen bei der Berufswahl, welche insbesondere auch gezielt Mädchen und Frauen für technische Berufe begeistern sollen (Informationsbroschüre "Karriere im BEV", Präsenz auf Messen wie der BeSt, Teilnahme am Girls‘ Day und Girls’ Day MINI sowie auf Anfrage an berufspraktischen Tagen).

Weiterführenden Informationen

Reality Check

Ein Reality Check wurde durchgeführt. Die Maßnahme trägt zu folgenden European Youth Goals bei:

  • #2 Gleichberechtigung aller Geschlechter
  • #6 Jugend im ländlichen Raum voranbringen
  • #7 Gute Arbeit für alle

Kontakt

BEV - Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen
ausbildung@bev.gv.at