Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

5 Milliarden Euro

Die österreichische Bundesregierung sieht in der Investitionsprämie einen wichtigen Konjunkturmotor! Im Rahmen ihrer Regierungsklausur wurde daher das Budget für diese Maßnahme auf fünf Milliarden Euro aufgestockt.

Investitionsprämie

Die österreichische Bundesregierung hat im September 2020 mit der Investitionsprämie ein Impulsprogramm gestartet, um die Resilienz und die Wettbewerbsfähigkeit österreichischer Betriebe durch Investitionen zu stärken. Österreich sollte sich aus der Krise "herausinvestieren".

Investitionsprämie als voller Erfolg

Die hohe Nachfrage hat aller Erwartungen übertroffen. Volkswirtschaftlich hat diese Maßnahme eine uneingeschränkt positive Signalwirkung. Nachdem zum Start der Fördermaßnahme vor allem mittlere und große Unternehmen Anträge gestellt haben, kommen die Anträge im letzten Drittel der Einreichperiode insbesondere von Klein- und Kleinstunternehmen. Ihr Anteil an den gestellten Anträgen liegt bei 85 Prozent.

Investitionsvolumen von 55 Milliarden Euro wird ausgelöst

Die Prämie hebelt das Zehnfache an Investitionen in das abnutzbare Anlagevermögen und löst damit wichtige Wachstumseffekte aus. Die Hälfte aller Investitionen werden in den Zukunftsfeldern Digitalisierung, Ökologisierung und Gesundheit getätigt. Damit verknüpfen sich mit dieser Fördermaßnahme essentielle Struktureffekte.

Der Beantragungszeitraum für das Förderungsprogramm endete mit 28. Februar 2021. Insgesamt wurden über 258.000 Anträge bei der Abwicklungsagentur Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) eingereicht. Die österreichische Bundesregierung reagiert auf die dynamische Antragsentwicklung und stellt ein Liquiditätsbudget von 5 Milliarden Euro zur Verfügung, um Vorzieheffekte bei Investitionen zu ermöglichen und der Konjunktur einen entscheidenden Impuls zu geben. Die Investitionsprämie spielt im "Comeback-Plan" der Bundesregierung eine zentrale Rolle!

Weiterführende Informationen

Erstellt am 24. April 2021