Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Allgemeine Informationen

  • für den Import, den Export, die Durchfuhr und die Vermittlung von Chemikalien der Kategorie 1 und 6 sowie für die Entwicklung, die Herstellung, die Bearbeitung, den Erwerb, den Besitz, die Lagerung, die Weitergabe, das Zurückbehaltung und die Verwendung von Chemikalien der Kategorie 1 ist bestehen Genehmigungspflichten
  • für die der Chemikalien Kategorien 1 bis 6 sind die Mengenschwellen der Anlage 4 1. AußWV 2011 die eine Meldepflicht (Jahresvorausmeldung und Jahresabschlussmeldung) zur Folge haben zu beachten
  • der Handel mit gelisteten Chemikalien unterliegt ebenfalls bestimmten Meldeverfahren
  • die von der CWK betroffenen Unternehmen haben der Behörde einen CWK-Verantwortlichen zu nennen, der für die rechtskonforme Umsetzung der Anforderungen aus der CWK verantwortlich ist
  • Betriebe, die gelistete Chemikalien herstellen oder verarbeiten, haben sich auf eine möglichen Inspektion durch die OPCW vorzubereiten

Auf die Strafbestimmung bei Verletzung im Zusammenhang mit den gelisteten Chemikalien - siehe §81 AußWG 2011 - wird aufmerksam gemacht.

Kontakt

Abteilung "Außenwirtschaftskontrollen" - aussenwirtschaftskontrollen@bmdw.gv.at

Nationale Behörde zur Chemiewaffenkonvention: post.cwk@bmdw.gv.at