Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Organisatorische Voraussetzungen

Grundsätzlich ist die Teilnahme an der elektronischen Antragstellung im Portal Außenwirtschafts-Administration von der Nominierung eines oder mehrerer verantwortlicher Beauftragter innerhalb Ihres Betriebes abhängig, die/der für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der angegeben Daten und Beilagen eines Antrages sowie aller im Unternehmen vorgenommenen außenwirtschaftsrechtlichen Vorgänge die Verantwortung tragen/trägt.

Dazu ist das Formular Bestellung zum/zur verantwortlichen Beauftragten (barrierefreie Version BMDW Form 24) je genannter Person zu verwendbar und

die Übermittlung der ausgefüllten Anzeige(n) inkl.

  • aktuellem Strafregisterauszug (in elektronischer Kopie) je genannter Person (Ausstellungsbehörde: Bundespolizeidirektion bzw. Bürgermeister der jeweiligen Gemeinde),
  • aktuellem Verwaltungsstrafregisterauszug (in elektronischer Kopie) je genannter Person (Ausstellungsbehörde: Magistrat der Stadt Wien – z.B. MA 63 bzw. jeweilige Bezirkshauptmannschaft),
  • aktuellem Finanzstrafregisterauszug (in elektronischer Kopie) je genannter Person (Zuständig ist das Finanzamt Wien 9/18/19 Klosterneuburg – Finanzstrafregister im Finanzzentrum Wien – Mitte, Marxergasse 4, 1030 Wien, Anfrage möglich per E-Mail: post.fa07-st01@bmf.gv.at ),
  • aktuellem Firmenbuchauszug (in elektronischer Kopie)
     
  • einer kurzen Darstellung des Verantwortungsbereiches und der Anordnungsbefugnis des/der genannten Verantwortlichen Beauftragten
    (kann die Person den Rückruf von Lieferungen bzw. den Abbruch einer Geschäftsabwicklung zur Einhaltung der außenhandelsrechtlichen Bestimmungen jederzeit durchsetzen)
     
  • einer kurzen Darstellung der innerbetrieblichen Ablaufstruktur von Ausfuhranträgen in Form einer kurzen Beschreibung
  1. der Feststellung der Genehmigungspflicht der Güter,
  2. der Identifizierung von kritischen Endverwendern und Endverwendungen,
  3. der Einbindung der/des Verantwortlichen Beauftragten im Antragstellungsvorgang und
  4. der Information über interne Schulungsmaßnahmen für die Mitarbeiter

an das BMDW, Abteilung Außenwirtschaftskontrolle, notwendig.

Kontakt

Abteilung Außenwirtschaftskontrolle: aussenwirtschaftskontrollen@bmdw.gv.at