Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Internationalisierungsoffensive / go-international

Go-international unterstützt seit 2003 im Rahmen der Internationalisierungsoffensive österreichische Unternehmen, die Interesse daran haben, sich erstmals international zu betätigen, ihr internationales Engagement zu intensivieren oder neue Märkte zu entdecken. Umsetzungspartner ist die Außenwirtschaftsorganisation der der Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Seit 2003 konnten durch die bewährte Exportinitiative 34.700 österreichische Unternehmen gefördert werden.

Eine Evaluierungsstudie des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO) bestätigt die positiven Effekte von go-international: 1 Mio. € an go-international-Förderungen führt mittelfristig zu rund 55 Mio. € an zusätzlichen Exporten. Zudem bringt ein eingesetzter Fördereuro kurzfristig Steuereinnahmen von 5 € und langfristig von 15 €; sowie kurzfristig 25 € und langfristig 60 € Wertschöpfung.

Am 25. Juni 2019 vereinbarten Bundesministerin Mag. Udolf-Strobl und WKÖ-Präsident Dr. Mahrer im Rahmen einer Pressekonferenz im Vorfeld des Exporttages 2019 die Weiterführung von go-international. Die neue Förderperiode läuft bis 31. März 2021, die Fördermittel betragen rund 25,6 Mio. €. Inhaltlich liegt der Fokus auf Standortsicherung, Wachstumsmärkten und Zukunftsbranchen sowie Digitalisierung, Innovation und Technologie.

Die konkreten Ziele der 6. Förderperiode von go-international beinhalten eine weitere Steigerung der österreichischen exportierenden Unternehmen um netto 1.700, die Eröffnung neuer Märkte für 3.250 österreichische Exporteure und die Unterstützung von 1.500 österreichischen Unternehmen bei der digitalen Internationalisierung. Eine Reihe von Maßnahmen der Außenwirtschaftsstrategie 2018 werden durch go-international umgesetzt.

Kontakt

Abteilung Osteuropa, Zentralasien, Internationalisierungsoffensive: go-international@bmdw.gv.at