Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Kulturelles Erbe

Hofburg Michaelerkuppel aussen
Hofburg, Michaelerkuppel Foto: © Stefanie Grüssl / BHÖ

Der Bereich des Kulturellen Erbes versteht sich als Servicestelle mit einem breit gefächerten und vielschichtigen Know-How und Aufgabenbereich.

Dieser Aufgabenbereich erstreckt sich von Bauservice bis zur Verwaltung der bundeseigenen Immobilien und Einrichtungsgegenstände.

Einen wesentlichen Bestandteil des Kulturellen Erbes der Republik Österreich bilden die beiden nachgeordneten Dienststellen, die

Burghauptmannschaft Österreich (BHÖ) und die

Bundesmobilienverwaltung (BMobV).

Hofburg, Innerer Burghof
Hofburg, Innerer Burghof Foto: © Stefanie Grüssl / BHÖ

Das BMDW verwaltet aktuell 102 Liegenschaften mit 425 Gebäuden sowie 483 sonstige Objekte (Denkmäler, Brunnen, Einfriedungen und dergleichen), die zum kulturhistorischen Erbe der Republik Österreich zählen und vom Bund selbst, von Museen oder Gesellschaften des Bundes, von kirchlichen Einrichtungen oder von Privaten genutzt werden. Unsere Serviceleistungen beinhalten ein ganzheitliches Bau- und Liegenschaftsmanagement.

Auf den Punkt gebracht lautet unser Grundgedanke:

"Entstanden in der Vergangenheit / Genutzt in der Gegenwart / Erhalten für die Zukunft".

Hofmobiliendepot Aegyptisches Kabinett
Ägyptisches Kabinett, Foto: © BMobV / Hofmobiliendepot / Lois Lammerhuber

Eine weitere Serviceleistung ist die Wahrnehmung der Agenden der Bundesmobilienverwaltung. In deren Mittelpunkt jener Teil des mobilen Bundesvermögens (Möbel und Ausstattungsgegenstände) steht, den der Staat Österreich von der Monarchie 1919 übernommen hat. Die fachkundige Pflege bzw. Erhaltung und Betreuung dieser kulturhistorisch bedeutsamen Inventargegenstände sichert deren kulturellen, wirtschaftlichen, touristischen und staatspolitischen Wert (z.B. Inventargegenstände für Schloß Schönbrunn, Hofburg Kaiserappartements, Hofburg Silberkammer, Hofmobiliendepot etc.).

Weiters übt das BMDW die Eigentümervertretung für die beiden Gesellschaften "Schönbrunner Tiergarten GmbH" und "Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft mbH" aus. Die Wahrnehmung dieser Aufgabe hat einerseits dem besonderen kulturhistorischen Stellenwert des Schlosses und des Tiergartens Schönbrunn – auch als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes – Rechnung zu tragen, andererseits aber auch jenen Anforderungen gerecht zu werden, die in der Gegenwart und in der Zukunft sowohl von den Besuchern, als auch von den betriebswirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen vorausgesetzt oder erwünscht werden ("Imperial Austria").

Hofburg Innsbruck Ambras
Hofburg Innsbruck-Ambras Foto: © Stefanie Grüssl / BHÖ / Mit Dank an die BMI-Flugpolizei.

Das BMDW unterstützt die Wirtschaft und auch alle privaten und öffentlichen Auftraggeber, indem es die

federführend erarbeitet und diese Leistungen für den Bürger auf der Homepage kostenlos zum Download bereitstellt.

Kontakt

Abteilung Grundsätzliche Angelegenheiten – Kulturelles Erbe: kulturgueter@bmdw.gv.at

Technische Anfragen zur LB richten Sie bitte an:

Dipl.-Ing. Roman Duskanich, Telefon: +43 (0)1- 71100-805604, E-Mail: Roman.Duskanich@bmdw.gv.at