Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Europa 2020

Europa 2020 ist ein auf zehn Jahre angelegtes Wirtschaftsprogramm, das auf Basis eines Vorschlages der Europäischen Kommission vom März 2010 auf dem Europäischen Rat vom 17. Juni 2010 angenommen wurde. Als Strategie für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum definiert Europa 2020 fünf messbare Leitziele, die bis 2020 verwirklicht und in nationale Ziele umgesetzt werden sollen. Die Schwerpunkte der Strategie liegen auf der Förderung von Forschung und Entwicklung sowie von Hochschulbildung und Beschäftigung zur Erhöhung des Wirtschaftswachstums, auf einer besseren gesellschaftlichen Integration sowie auf einer Förderung umweltfreundlicher Technologien. 

Die regelmäßige Berichterstattung über den Umsetzungstand und die Fortschritte bei der Erreichung der Ziele erfolgt im Rahmen des sogenannten "Nationalen Reformprogrammes", das gemeinsam mit dem Stabilitäts- bzw.  Konvergenzprogramm von jedem Mitgliedsland bis spätestens Ende April vorgelegt wird. Beide Programme (Rechtsgrundlage: "Integrierte Leitlinien": Art. 121 und Art. 148 AEUV) sind zentrale Bausteine des Europäischen Semesters, das die Abstimmung der Wirtschafts- und Fiskalpolitik in der Europäischen Union zum Ziel hat.

Auf Basis (a) der im Februar veröffentlichten Länderberichte, (b) einer eingehenden Bewertung der Pläne der Mitgliedstaaten zur Stabilisierung der öffentlichen Finanzen (Stabilitäts- bzw.Konvergenzprogramme) und ihrer politischen Maßnahmen zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung (Nationale Reformprogramme) sowie (c) des Ergebnisses des Dialogs mit den Mitgliedstaaten und anderen maßgeblichen Akteuren, legt die Europäische Kommission die länderspezifischen Empfehlungen für jeden EU-Mitgliedstaat vor.

Weiterführende Informationen

Europäische Kommission, Wirtschafts- und haushaltspolitische Koordinierung: Wirtschafts- und haushaltspolitische Koordinierung | EU-Kommission (europa.eu)

Europäische Kommission, Das Europäische Semester: Das Europäische Semester | EU-Kommission (europa.eu)

Europäische Kommission, Das europäische Semester in Österreich: Austria | EU-Kommission (europa.eu)

Bundeskanzleramt, Europäisches Semester: Europäisches Semester - Bundeskanzleramt Österreich

Kontakt

Volkswirtschaftliche Grundsatzabteilung und Analyse: Allgemeine-Wirtschaftspolitik@bmdw.gv.at