Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Krise als Booster für neue Arbeits- und Organisationskonzepte"

Praxisleitfaden: "Krise als Booster für neue Arbeits- und Organisationskonzepte"

Vor über einem Jahr hat die Corona-Pandemie unser gesamtes Leben vollkommen auf den Kopf gestellt. Durch den plötzlichen Stillstand der Wirtschaft wurden die Unternehmen vor neue Herausforderungen gestellt – Homeoffice wurde zur neuen Realität, was teils gänzlich neue Führungsstile notwendig machte. Die gelernten Lektionen aus der Krise sollen nun als Booster dienen, um auch in Zukunft widerstandsfähiger und flexibler auf Ausnahmesituationen reagieren zu können.

Genau dieses Thema wird durch den Leitfaden "Krise als Booster für neue Arbeits- und Organisationskonzepte" (PDF, 4 MB) aufgegriffen. Dieser Praxisleitfaden wurde vom BMDW beauftragt und soll insbesondere für KMU als Orientierung hinsichtlich der neuen Möglichkeiten, die sich aus der Krisensituation entwickelt haben, dienen und bei der Umsetzung unterstützen.

COVID-19 als Treiber neuer Arbeits- und Organisationskonzepte in KMU

Die Pandemie hat uns wieder einmal bewusstgemacht, wie wichtig die Digitalisierung in Hinblick auf die Resilienz der Unternehmen ist: Jene KMU, die bereits vor der Krise digitale Technologien einsetzten, konnten deutlich schneller und flexibler auf die neuen Umstände reagieren. Insbesondere die Implementierung digitaler Geschäftsmodelle ist auch in Zukunft erforderlich, um wettbewerbsfähig zu bleiben und neue Märkte erschließen zu können.

Natürlich bringt die Digitalisierung nicht nur Vorteile, sondern auch Risiken mit sich. Daher ist es insbesondere bei New-Work Konzepten wie Remote-Leadership und Homeoffice erforderlich, sich auch mit Themen wie Cybersecurity, Cloud-Computing und Datenschutz eingehend zu beschäftigen.

Der Praxisleitfaden

Der Praxisleitfaden "Krise als Booster für neue Arbeits- und Organisationskonzepte" gibt den KMU einen Überblick und Handlungsstrategien zu den Themen Digitalisierung, digitale Geschäftsmodelle, Cybersecurity, New Work, neue Führungskonzepte und Generationenmanagement. Der Leitfaden wurde mit Hilfe von KMU-Expert/-innen und österreichischen KMU erstellt, um diesen umsetzungsorientiert und praxisnah zu gestalten. Darüber hinaus sollen die angeführten Best-Practice-Beispiele als Anreiz für KMU dienen, selbst neue Arbeits- und Organisationsmodelle zu implementieren.

Weiterführende Informationen

Kontakt

Abteilung KMU: KMU@bmdw.gv.at