Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Unterstützende Unternehmen

Namhaft Unterstützende

Accenture

ACN_Bettina_Tuerk_Michael_Zettel_Logo

"Frauen, Diversität und Gleichstellung in Unternehmen zu fördern ist nicht nur unsere moralische Verantwortung und Idealismus, sondern ein Erfolgskonzept. Diverse Teams steigern nachweislich die Innovationskraft und wirken sich direkt positiv auf den Umsatz aus. Wir brauchen die Vielfalt an Perspektiven, Herangehensweisen und Ideen. Darum haben wir uns bei Accenture zwei ehrgeizige Ziele gesetzt: 2025 wollen wir insgesamt einen Frauenanteil von 50 Prozent und im Top-Management einen von 30 Prozent erreichen."
Bettina Türk, Managing Director, Diversity Lead Accenture Österreich und
Michael Zettel, Country Manager Accenture Österreich

Flughafen Wien AG

Ofner

"Frauenförderung und die Gleichstellung von Mann und Frau müssen in Unternehmen höchsten Stellenwert erhalten und das ist dem Flughafen Wien ein großes Anliegen. Das neue Gütesiegel für die berufliche Förderung von Frauen ist dafür ein wichtiger Schritt, dem sich die Flughafen Wien AG auch anschließen wird. Als einer der größten Arbeitgeber der Ostregion nimmt der Flughafen Wien seine Verantwortung wahr und setzt bereits heute viele Maßnahmen für Förderung von Frauen im Unternehmen, zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und für Frauen in Führungspositionen."
Dr. Günther Ofner, Vorstandsdirektor der Flughafen Wien AG

Magenta Telekom

Andreas Bierwirth Magenta

 "Die Gleichstellung beider Geschlechter ist Teil der DNA von Magenta, Teil unserer Verantwortung für Mitmenschen und die Gesellschaft. Entwicklung zu fördern ist dabei ein Schlüsselfaktor, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das Gütesiegel für innerbetriebliche Frauenförderung setzt hier genau zur richtigen Zeit die richtigen Akzente. Die Initiative hat unsere volle Unterstützung."
Dr. Andreas Bierwirth, CEO Magenta Telekom

Miba AG

F. Peter Mitterbauer / Logo Miba

"Als Familienunternehmen ist uns die Chancengleichheit für Frauen und Männer besonders wichtig. Bei der Miba beginnt das damit, dass für uns der gleiche Zugang zu allen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten eine Selbstverständlichkeit ist. Es setzt sich fort bei der Offenheit aller Karrierewege für beide Geschlechter, so wird etwa unser Stammwerk mit rund 700 Mitarbeitern von einer Frau geleitet. Und es bedeutet nicht zuletzt ein umfangreiches Angebot zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, etwa unsere Miba Krabbelstube oder eine Sommerferienbetreuung für die Kinder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."
DI F. Peter Mitterbauer, CEO Miba AG

Thales Austria GmbH

Hannes Boyer/ Logo Thales

"Thales bekennt sich zur Förderung von Frauen im Unternehmen, wobei uns wichtig ist, nicht mit der Gießkanne vorzugehen und Frauen in allen Unternehmensbereichen anzusprechen. Seit Jahren zählen internationale Mentoring Programme, Unterstützung von Frauennetzwerken sowie spezifische Quotenzielsetzungen auf Managementebene und bei Neuaufnahmen zur gelebten Praxis. Ein Gütesiegel gibt uns die Möglichkeit, unsere Überzeugung besser nach außen zu kommunizieren."
Ing. Mag. Hannes Boyer, CEO Thales Austria

Vienna Insurance Group

Prof. Elisabeth Stadler

"Aus eigener Erfahrung kann ich jedem Unternehmen nur empfehlen, auf Diversität und ein somit ausgewogeneres Geschlechterverhältnis Wert zu legen. Diversität ist ein Wettbewerbsfaktor, trägt zum Unternehmenserfolg und der Unternehmenskultur maßgeblich bei. Unternehmen, die gezielt Frauenkarrieren fördern und die Beseitigung von Hindernissen für Frauenkarrieren als eines ihrer Kernelemente sehen, sollten zum Beispiel durch ein entsprechendes "Gütesiegel" sichtbarer gemacht werden. Das wird automatisch die richtigen Bewerberinnen und Bewerber für ein zukunftsorientiertes Unternehmen bringen."
Prof. Elisabeth Stadler, Generaldirektorin Vienna Insurance Group

Kontakt

equalitA@bmdw.gv.at