Wirtschaftspolitik

Gründerinitiative der Freien Berufe

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort kooperiert in Sachen Unternehmensgründung auch mit der Österreichischen Notariatskammer, mit dem Österreichischen Rechtsanwaltskammertag, der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, der Österreichischen Patentanwaltskammer, der Bundeskammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten, der Österreichischen Ärztekammer und der Österreichischen Apothekerkammer.

 

Die Freien Berufe sehen nämlich in der Unterstützung von Neugründern/innen und Betriebsübernehmern/innen eine wirtschafts- und gesellschaftspolitische Aufgabe und Verantwortung. Das Unterstützungspaket umfasst beispielsweise kostenlose Beratungen in steuerlichen Angelegenheiten, betreffend die Rechtsform eines Unternehmens oder die Markenpolitik, in Baufragen oder in Angelegenheiten des Arbeitsschutzes sowie Internet-Angebote.

Zusammenfassung hier: Gründerinitiative der Freien Berufe

Letzte Änderung am: 10.01.2018 10:54