Wirtschaftsstandort, Innovation & Internationalisierung

Ideas from Europe

Gemeinsam Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen finden

Das europäische Projekt "Ideas from Europe" will Unternehmerinnen und Unternehmern die Aufmerksamkeit verschaffen, die sie verdienen, und sie mit Menschen zusammenbringen, die bei der Weiterentwicklung spannender neuer Ideen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen helfen können. Dieser Wettbewerb basiert auf der Idee von TEDxBinnenhof, einer öffentlich-privaten Partnerschaft mit der niederländischen Regierung, die alle zwei Jahre eine Veranstaltung in Den Haag organisiert. Dort werden innovative Ideen zur Lösung globaler Herausforderungen in Form von kurzen, prägnanten "TED Talks" auf der Bühne präsentiert.

Jeder der EU-Mitgliedstaaten war daher eingeladen, einen Kandidaten mit Hilfe eines nationalen Auswahlverfahrens zu finden und am 22. November 2017 nach Tallinn zur Vorentscheidung zu schicken. Österreich entschied sich für Stefan Steinberger, der mit seinem Projekt refugees{code} eine Programmierausbildung für Geflüchtete anbietet.

Beim "Pitching" im Rahmen der SME Assembly waren Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Irland, Luxemburg, die Niederlande, Polen, Portugal und Schweden erfolgreich und bekamen daher die Chance, ihre innovativen unternehmerischen Ideen  beim Finale von „Ideas from Europe" am 24. April 2018 in Den Haag zu teilen.

Ausgehend von diesem Event wurde eine Konsultation (online und offline) durchgeführt, um zu sehen, welches Thema von besonderem Interesse für Europa ist. Auch die KMU-Botschafter aller EU-Mitgliedstaaten diskutierten bei ihrem Treffen im Juli 2018 auf Zypern darüber, welches Thema durch „Ideas from Europe" in seiner Entwicklung vorangetrieben werden sollte. Dabei wurde „Erneuerung der städtischen Energie und Umwelt" als Thema für den dritten „Value Track" im Rahmen dieses Projektes gewählt.

An einem „Value Track" sind Regierungen, wissenschaftliche Institutionen, Unternehmensorganisationen, Innovatoren, Non-Profit-Organisationen und auch Bürger beteiligt. Diese wichtigen Stakeholder bringen dann Experten aus Organisationen und Netzwerken ein, die prüfen, welche Chancen, aber auch Einschränkungen es bei der Entwicklung innovativer Ideen in definierten Bereichen gibt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse helfen dabei, Menschen zusammenzubringen, die dann an der Entwicklung gemeinsamer Projekte zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen arbeiten können.

Bisher wurde bereits an zwei „Value Tracks" in den Bereichen „personalisierte Medizin" und „Selbstfürsorge" gearbeitet; nun kommt noch das Thema „Erneuerung der städtischen Energie und Umwelt" hinzu.

Ergänzende Informationen zum Projekt „Ideas from Europe"  finden Sie hier:

 

Kontakt

Abteilung II/4 KMU: post.II4_19@bmdw.gv.at

Letzte Änderung am: 13.02.2019 13:58